Wir unterstützen die Gerald Asamoah Stiftung

In diesem Jahr möchten wir gerne ein berühmtes Zitat von Goethe aufgreifen: „Die Hoffnung hilft uns leben.“

Wir möchten ein bisschen Hoffnung schenken und eine Stiftung für herzkranke Kinder unterstützen – die Gerald Asamoah Stiftung. Wir können mit unserer Herzensangelegenheit keine Leben retten, aber wir können Menschen unterstützen, die mit ihrer Herzensangelegenheit genau das tun. Ab 2021 werden wir bei jeder Buchung der Glückspakete „Bunte Glückstüte“ und „Bunte Glückstüte Deluxe“ 75 € pro Auftrag an die Gerald Asamoah Stiftung spenden.  Wir lieben unsere Arbeit und wir lieben es, Eure besonderen Momente zu begleiten und unvergessliche Erinnerungen zu schaffen, die wir unser Leben lang bei uns tragen dürfen. Ob es Euer „Ja“ oder das Willkommensfest von kleinen Erdenbürgern ist, die wir ins Leben begleiten dürfen. Mit unserer Herzensangelegenheit dürfen wir so viel Glück erfahren, dass wir uns gerne mit einer Spende für den guten Zweck dafür bedanken möchten. Denn wem Glück widerfährt, der sollte das Glück an andere weitergeben. Und wir mögen den Gedanken mit Euch gemeinsam Hoffnung zu schenken. Gerald Asamoah hat uns mit seiner Geschichte berührt. Er hat sich nach seiner Herzfehler-Diagnose mit Kraft, Energie und Mut zurück ins Leben und auf das Spielfeld gekämpft. Mit seinem starken Willen und den richtigen Menschen an seiner Seite konnte er, trotz seines Herzfehlers – zu einem erfolgreichen Fußballer werden. Die Stiftung fördert und initiiert gezielt Projekte, die herzkranken Kindern, unabhängig von ihrer Hautfarbe und Herkunft, ein möglichst unbeschwertes Leben ermöglichen. Gerald Asamoah möchte mit seiner Stiftung den betroffenen Familien Hoffnung schenken und den Kleinen ihr Lächeln zurückgeben.

"Das Geheimnis des Glücks liegt nicht im Besitz,
sondern im Geben.
Wer andere glücklich macht, wird glücklich."

André Gide, Schriftsteller (1869-1951)

Eine Herzensangelegenheit

GERALD ASAMOAH STIFTUNG
FÜR HERZKRANKE KINDER

Meine Stiftung für herzkranke Kinder ist mir eine echte Herzensangelegenheit. Mit ihr unterstütze ich ausgewählte Projekte, die das Ziel haben, herzkranken Kindern zu helfen und ihr Leben wieder lebenswert zu machen. Ich wollte etwas tun, das unmittelbar mit mir zu tun hat, mit meiner ganz persönlichen Geschichte. Ich bin mit einem Herzfehler Profi-Fußballer geworden und möchte anderen ein Vorbild sein, Mut zu haben und nicht aufzugeben. So versuche ich, etwas von dem Glück zurückzugeben, das mir widerfahren ist und zu zeigen, dass es immer Sinn macht, an den eigenen Träumen festzuhalten und diese zu verwirklichen. 

Ich freue mich, wenn Sie mir dabei helfen, herzkranken Kindern ihr Lachen zurückzugeben. Damit es mehr glückliche Kinder auf der Welt gibt.

Herzlichen Dank,
Gerald Asamoah

Gerald Asamoah wurde am 3. Oktober 1978 in Mampong, Ghana, geboren. Seit seinem zwölften Lebensjahr lebt er in Deutschland, wo er zunächst in Hannover eine Heimat fand und bei Werder Hannover seine Laufbahn als Profi-Fußballer begann. Als Gerald Asamoah im September 1998 im Alter von nur 20 Jahren nach einem Spiel zusammenbrach, war seine Zukunft ungewiss. Untersuchungen ergaben als Grund für den Zusammenbruch eine schwerwiegende chronische Verdickung der Herzscheidewand. Dieser angeborene Herzfehler und der Rat der Ärzte, seine Laufbahn zu beenden, waren ein herber Rückschlag. Doch Gerald nahm die Herausforderung Leben an.

Untersuchungen bei Herzspezialisten in den USA ergaben schließlich, dass sich das Risiko eines Herzstillstands zu 99% ausschließen lässt. Gerald entschloss sich, das Restrisiko selbst zu tragen und zurück ins Leben und auf das Spielfeld zu kommen. Die Einnahme von Medikamenten und die Auflage des DFB, dass bei jedem Match von ihm ein Defibrillator am Spielfeldrand stehen müsse, beeinträchtigte Geralds mutige Entscheidung nicht.

Sein Lachen ist sein Markenzeichen. Durch seine offene, fröhliche Art hat er das Talent, andere Menschen zu motivieren und die Gabe ihnen Kraft zu schenken. Heute lebt Gerald gemeinsam mit seiner Frau Linda und seinen drei Kindern bei Gelsenkirchen. Asa, wie ihn seine Freunde und Mitspieler nennen, ist gläubiger Christ und von jeher sozial sehr engagiert, unter anderem für notleidende Menschen und im Kampf gegen Rassismus.

"Wir unterstützen die Herzensangelegenheit von Gerald Asamoah und hoffen, dass uns viele zukünftige Brautpaare, Freunde und Bekannte dabei helfen."

Petra und Christina, Gründerinnen von „Glücksversprechen“

WIR SAGEN DANKE

Bei uns unterstützt ihr mit jedem Glücksversprechen-Auftrag
die Stiftung für herzkranke Kinder.